Bestattungsvorsorge – was ist das?

 

Viele Menschen fragen sich: „Warum soll ich mich mit dem Gedanken an meine eigene Bestattung quälen?“ Die Antwort lautet: Weil es gute Gründe dafür gibt, schon zu Lebzeiten vorzusorgen. Mit dem Wegfall des Sterbegeldes der Krankenkassen, stehen die Angehörigen eines Verstorbenen ohne finanzielle Unterstützung da. Sie müssen für die Kosten der Bestattung selbst aufkommen und gleichzeitig versuchen „die richtigen“ Entscheidungen zu treffen – eine große Belastung, sowohl finanziell, als auch emotional.

Die Individualität des eigenen Lebens endet nicht mit dem Tod. Wer nicht nur mit seinen Freunden und Verwandten über die eigenen Wünsche sprechen, sondern das Ruder selbst in die Hand nehmen möchte, kann im Rahmen eines Bestattungsvorsorgevertrags selbst bestimmen, wie die Trauerfeier und Beisetzung ablaufen sollen.

 

 

Vorausschauend leben


Es ist ungewiss, wann ein Mensch stirbt. Manchmal begegnen wir als Bestatter jedoch Menschen, die sich ganz bewusst mit dem Tod und mit der eignen Bestattung beschäftigen, z.B. weil sie an einer lebensverkürzenden Krankheit leiden. In einem stetigen, engen Austausch nähern wir uns Ihren Vorstellungen immer weiter an. Bestattungsvorsorge muss nicht von heute auf morgen abgeschlossen sein, sondern darf in Gesprächen zwischen dem betroffenen Menschen, seinen Angehörigen und dem Bestatter wachsen.

Legen Sie fest, was Ihnen am Herzen liegt, beispielsweise Art und Ort der Beisetzung sowie die Musik auf der Trauerfeier. Dieser Schritt, egal wie umfangreich diese Planung ausfallen sollte, wird für Ihre Angehörigen eine große Entlastung darstellen. Auf diese Weise wissen Familie und Freunde, dass sie garantiert in Ihrem Sinne handeln und haben selbst Zeit, sich mit dem Abschied und ihrer eigenen Trauer auseinanderzusetzen. Nicht zuletzt ist eine Bestattungsvorsorge auch eine finanzielle Entlastung für die bestattungspflichtigen Angehörigen.

Bestattungsvorsorgevertrag


Im Rahmen eines Bestattungsvorsorgevertrags stecken wir die Grundpfeiler Ihrer Bestattung ab. Wenn Sie möchten, ist es möglich, die Bestattung und Trauerfeier schon bis ins kleinste Detail zu planen. Andere möchten lediglich sichergehen, wo ihr Grab liegt oder dass eine bestimmte Bestattungsart gewählt wird. Wir beraten Sie gerne bezüglich Ihrer Möglichkeiten. Sollten sich auch in Deutschland neue Bestattungsmöglichkeiten ergeben oder sich Ihre Wünsche ändern, kann der Bestattungsvorsorgevertrag jederzeit gemeinsam mit uns geändert werden.

Das Geld wird zweckgebunden für die Bestattung angelegt

 


Der Vorteil beim Abschluss eines Vertrags bei der Deutschen Bestattungsvorsorge Treuhand AG ist, dass Ihr Geld sicher angelegt ist. Es wird erst im Falle Ihres Todes oder wenn Sie selbst den Vertrag auflösen ausgeschüttet. Das Geld ist zweckgebunden und wird für die Kosten der Bestattung verwendet. Es kann nicht gepfändet oder an Dritte ausgezahlt werden.

Den Vertrag schließen Sie über uns, den Bestatter, ab. Wir hinterlegen ihn in unseren Akten und garantieren Ihnen die Einhaltung aller festgeschriebenen Wünsche. Als Vorsorgender sollten Sie den Vertrag bei Ihren persönlichen Unterlagen aufbewahren, so dass er im Falle Ihres Todes, von Ihren Angehörigen schnell gefunden wird.